(DE) Konnektivität wird den Etikettendruck beeinflussen und verändern

F1 F1Hier sehen Sie den Kontrollraum der Formel 1 (F1).

Jedes F1-Team verfügt über diesen speziellen Betriebsraum, der mit Monitoren gefüllt ist, auf denen das gesamte Verhalten der Rennwagen überwacht wird.
Sie wissen alles über ihre Autos, denn mit Sensoren, die in jedem F1-Auto angebracht sind, wird eine riesige Menge an Informationen gemessen. Es werden Daten über den Motor, die Räder, die Reifen und Faktoren wie Bremstemperaturen und -verschleiß, Reifendruck, G-Kräfte und Vibrationen gemessen und verarbeitet.
Die Informationen aus diesen Daten werden nicht nur verwendet, um das aktuelle Rennen zu gewinnen, sondern werden auch analysiert und genutzt, um die Autos zu verbessern und zukünftige Rennen zu gewinnen.

Wechseln wir in die Welt des Etikettendrucks 

Beginnen wir mit der Druckmaschine.
Das ist eine Maschine, die zwischen 300.000 und 3 Mio. EUR kosten kann. Und die Informationen, die wir von dieser Maschine erhalten, sind in der Regel grundlegend: Geschwindigkeit, mechanische oder elektrische Fehler, manchmal Druckinformationen ( Rasterwalze vs. Klischee und Gegendruckwalze vs. Klischeezylinder) sowie Registerinformationen.

Sie erhalten nicht wirklich Informationen darüber, wie die Maschine arbeitet, z. B. wie lange es dauert, den Abwickler einzurichten, Makulatur, Betriebszeit, Ausfallzeit und Geschwindigkeit über einen Tag oder eine Woche.

Natürlich können Sie Ihre Mitarbeiter bitten, die von ihnen durchgeführten Aktionen einzugeben oder zu scannen. Aber das ist sicherlich nicht in Echtzeit, es sind auch nicht Hunderte von Messungen pro Minute möglich und wahrscheinlich auch nicht sehr genau.

black box

Große teure Blackbox 

Viele Druckereien verwenden Workflow-Automatisierungssysteme wie CERM, Label Traxx oder HYBRID Software. Diese Systeme leisten großartige Arbeit und konzentrieren sich auf Auftragsdaten und Informationen aus der Druckvorstufe. Aber sie können nicht in das Innere der Druckmaschine schauen und wissen nicht, was mit ihr passiert - nur was um sie herum passiert.

Im Grunde haben wir es also mit einer großen, teuren Blackbox zu tun.

Das ist ziemlich seltsam, wenn man darüber nachdenkt, denn diese möglicherweise millionenschwere Maschine zahlt Ihre Gehälter. Sollten Sie nicht alles über die Druckmaschine wissen und dafür sorgen, dass sie so effizient wie möglich läuft?

Wenn man sich andere Branchen ansieht, sind viele viel weiter als die Etikettendruckindustrie. Denken Sie an die Automobilindustrie, insbesondere an die Formel 1, aber auch an normale Personenkraftwagen - denken Sie an die Entwicklung selbstfahrender Autos und Lastwagen. Die Luftfahrtindustrie - ein Flugzeug kann automatisch auf- und absteigen, ohne dass ein Pilot eingreifen muss.

Warum es wichtig ist, die Leistung Ihrer Druckmaschine zu kennen

Diese teuren Etikettendruckmaschinen sind einen großen Teil des Tages nicht in Betrieb. Wir haben festgestellt, dass viele Druckereien ihre Maschinen 70 % der Zeit nicht in Betrieb haben. Das ist ein erheblicher Anteil an Ausfallzeiten.

Um die Investition in Ihr Gerät wieder zurückzugewinnen, müssen Sie es so oft wie möglich laufen lassen, um die Betriebszeit zu maximieren.

Ein weiterer Punkt ist, dass Ihre Maschine vielleicht läuft, Sie aber nicht wissen, wie effizient.

Sie wissen zum Beispiel nicht genau, wie lange es dauerte, den Abwickler einzurichten, wie lange es dauerte, in die Registrierung zu gelangen, und wie die Registrierungstaste gedrückt wurde, um in die Registrierung zu gelangen. Eigentlich haben Sie überhaupt keine Ahnung, wie die Maschine funktioniert. Sie haben vielleicht einige grundlegende Eingaben, die der Bediener manuell vornimmt.

Auf jeden Fall aber keine aktuellen, kontinuierlich fließenden, dynamischen Daten.

Das ist insofern interessant, als die Unternehmen bei der Auswahl ihrer neuen Druckmaschine sehr wählerisch sind. Welche Maschine bietet die schnellste Einrichtungszeit und die geringste Makulatur? Aber nach der Installation dieser schicken Maschine können sie nicht wirklich feststellen, wie effizient die Maschine betrieben wird.

Wir haben herausgefunden, dass der größte Effizienzgewinn durch eine Analyse der Arbeitsweise der Maschine erzielt werden kann, um Engpässe und Schwachstellen zu beseitigen. Die Verbesserungen, die erzielt werden können, sind nicht nur eine Minute hier und da. Im Gegenteil: Die Einsparungen betragen bis zu Stunden pro Tag.

Das ist eine unglaublich gute Nachricht, denn diese Stunden können stattdessen für den Etikettendruck genutzt werden, um zusätzlichen Gewinn zu erzielen!

Machen Sie Ihre Druckmaschine zum F1-Auto

Durch die Platzierung von Hunderten von Sensoren in der Druckmaschine können kontinuierliche Datenströme gesammelt und analysiert werden, um Engpässe zu verstehen, Benchmarks durchzuführen und die Leistung der Druckmaschine kontinuierlich zu verbessern.

Wir nennen dies "Press Mirroring": im Wesentlichen die Schaffung eines digitalen Zwillings, zusammen mit Leistungsberichten.

connectivity press

Konnektivität der Druckmaschine

Mit der Möglichkeit, Datenströme zu analysieren, erhalten Sie Einblicke in Echtzeit, um genau zu verstehen, was zu einem bestimmten Zeitpunkt mit Ihrer Druckmaschine passiert, und zwar in allen möglichen Details. Und zwar nicht nur die 10 bis 20 Scans, die das Bedienpersonal während der Auftragsausführung in seinem eigenen Tempo durchführt.

Ein digitaler Zwilling mit dynamischen Datenströmen ermöglicht eine bessere Entscheidungsfindung, da er Ihnen genaue Details zur Verbesserung des gesamten Druckvorgangs liefert.

Echtzeit-Informationen an Ihren Fingerspitzen 

Analysen aus dem Datenstrom sind in Echtzeit online über ein Dashboard zugänglich. Sie können auf diese wichtigen Informationen von jedem Ort der Welt aus zugreifen, sofern Sie über einen Internetzugang verfügen. Detailliertere Analysen können auch durch Zoomen auf bestimmte Details vorgenommen werden.

Dies ist besonders wichtig. Sie müssen zum Beispiel nicht warten, bis Sie Berichte per E-Mail erhalten. Die Berichte sind online verfügbar und können jederzeit abgerufen, überprüft und erneut überprüft werden.

Mit Analysen aus Datenströmen sind Sie flexibler und können besser auf die tatsächlichen Vorgänge in Ihrem Etikettenproduktion reagieren. Streaming-Analysen ermöglichen es Ihnen, mit Echtzeit-Verarbeitung und Entscheidungsfindung proaktiv statt reaktiv zu handeln.

Sie sind schneller als Ihre Konkurrenten, die diese wertvolle Ressource nicht nutzen, und gewinnen durch die kontinuierliche Umsetzung von Best Practices, die Reduzierung von Fehlern und Ausfallzeiten eine Menge zusätzlicher Kapazitäten. Und das alles in einem viel früheren Stadium.

Wo soll man anfangen?

Wie implementiert man Datenströme? Indem Sie Hunderte von Sensoren in Ihrer Druckmaschine anbringen, jede Maschine mit einem Server ausstatten und über eine Software verfügen, die diesen großen Dateninput kompiliert und analysiert.

Die Art der Berichte kann die Leistung einer einzelnen Maschine, den Vergleich verschiedener Maschinen in einem Unternehmen oder ein Benchmarking mit Branchenführern betreffen.

report

Sie können die Leistung gruppieren, wie z. B.: Klassenbester, besser als der Durchschnitt und unterdurchschnittlich.

Mit durchschnittlichen Benutzern können Sie besprechen, was sie tun müssen, um zu den Klassenbesten zu gehören. Ist es machbar? Ist mehr Training nötig?

Der Zweck dieser Übung besteht darin, Verbesserungsmöglichkeiten zu ermitteln und anschließend eine Aufgabenliste für Verbesserungen zu erstellen.

Was sind die Vorteile von Press mirroring und Leistungsberichten?

Kurz und bündig sind dies:

  • Kontinuierliche Echtzeit-Transparenz in der Produktion
  • Benchmarking mit Branchenführern
  • Identifizierung von Engpässen, Lücken, schlechtesten und besten Praktiken
  • Entscheidungen über Produktivitätsverbesserungen auf der Grundlage präziser Daten.
  • All dies führt zu höherer Produktivität und Gewinn! Und es wird ein kontinuierlicher Prozess sein.

Das Produktionsmanagement verfügt nun über ein äußerst leistungsfähiges Instrument zur Steigerung der Betriebszeit und der Effizienz der Produktion. Dadurch steigt die Nettokapazität, so dass mehr Aufträge ausgeführt und mehr Umsatz erzielt werden kann.

Die Zeit ist jetzt reif

Diese Technologie ist keine Zukunftsmusik. Sie ist bereits heute verfügbar. Die Sensortechnologie - das IoT oder die so genannte vierte industrielle Revolution - ist eine echte Revolution.

Bei MPS sind alle unsere neuen Druckmaschinen mit einem Server ausgestattet. Wir können Daten von allen Maschinen sammeln, die seit Anfang dieses Jahres (2020) ausgeliefert wurden.

Die Technologie liefert Ihnen Informationen und Wissen über Ihren Prozess. Wir können Ihnen sogar Berichte darüber geben, was wir - zusammen mit einem Expertenteam - denken und tun sollten, um Ihren Prozess zu verbessern.

Diese Technologie, die Analysen und die Leistungsberichte allein werden jedoch nicht zum Erfolg führen. Sie müssen bereit sein, die Daten zu analysieren und zu interpretieren und Maßnahmen zur Verbesserung umzusetzen.

mindset

MPS arbeitet bei der Konnektivität eng mit Partnern wie Lieferanten von UV-, Rasterwalzen- und Farbsystemen zusammen. Technisch ist die Vernetzung mit allen Beteiligten möglich.

Diese Entwicklung wird nicht aufhören: Sie wird nur noch schneller werden, insbesondere mit der baldigen Einführung von 5G, die noch schnellere Datenübertragungen ermöglichen wird.

Erfahren Sie mehr darüber, was Big Data für die Etikettendruckindustrie bedeutet

Sind Sie bereit für Ihren F1 Mission Control Room?

Es ist für jeden Etikettendrucker wichtig, diese Entwicklungen im Bereich der Konnektivität zu verstehen.
Was ist Press mirroring? Wie kann mir die Leistungsberichterstattung helfen? Welche Investitionen sollte ich tätigen, um diese Technologie zu implementieren? Passt sie bereits in mein Unternehmen, oder muss ich zunächst meine Prozesse ändern?

Produktionsleistungsdaten in Echtzeit können genutzt werden, um dem Management einen unmittelbaren Einblick in die Geschäftsentwicklung zu geben. Erfolgreiche Unternehmen werden diese Streaming-Analysen integrieren, um von einem reaktiven zu einem proaktiven Ansatz für die Erreichung von Spitzenleistungen im Betrieb überzugehen.

Der Mehrwert liegt in den Möglichkeiten, die die Daten bieten. Das Wissen, das sie Ihnen über Schwachstellen und Stärken in Ihrer Produktion vermitteln, ermöglicht es Ihnen, die richtigen Maßnahmen für kontinuierliche Verbesserungen zu ergreifen: um Ihre Betriebskosten zu senken, Ihre Kapazität zu erhöhen und Ihre Gewinne zu steigern.

Eines ist sicher: Die Konnektivität wird die Etikettendruckproduktion verändern und umgestalten. Es ist ratsam, diese Technologien in kleinen Schritten zu implementieren und in Ihrem Unternehmen Prozesse für kontinuierliche Verbesserungen zu schaffen.

Haben Sie Fragen zur Konnektivität und dazu, wie wir Ihnen bei Ihren ersten Schritten helfen können? Nehmen Sie Kontakt auf

 

Back to Blog